• Kontakt
  • Datenschutz
  • Impressum
  • Reihe ‚Im Ruhrgebiet‘

    © Fotografien: Harald Schwertfeger

    Einzelansichten der Werke:

     

    Harald Schwertfeger

    ‚Im Ruhrgebiet‘

    ## 1 bis 15

    analoge Fotografie,  2009 bis 2011

    mehr Informationen zur Fotoreihe 'Im Ruhrgebiet' von Harald Schwertfeger

    ‚Im Ruhrgebiet‘ –  zur Fotoserie von Harald Schwertfeger, 2009 bis 2011

     

    In den Jahren 2009 bis 2011 porträtierte Harald Schwertfeger die 53 Städte und Gemeinden des Ruhrgebietes mit jeweils einer Fotografie. Ausgangspunkt für das Projekt war neben der Ernennung des Ruhrgebietes zur europäischen Kulturhauptstadt 2010 der positive emotionale Bezug Schwertfegers zur Region, ihren Mythen und Milieus:

     

    „Als ich hörte: das Ruhrgebiet wird Kulturhauptstadt, da habe ich mich gefreut, war richtig stolz. Ich hatte schon seit meinem Studium in Bochum die Absicht, mal ’was übers Ruhrgebiet zu machen und mich auch mit dem Strukturwandel inhaltlich auseinanderzusetzen. Aber ich wollte nicht zum zehnten Mal den Gasometer fotografieren.“

     

    Seine Motive fand Harald Schwertfeger mit Hilfe eines konzeptuellen Ansatzes: er stellte in einer schriftlichen Anfrage an die Bürgermeister aller Städte und Gemeinden im Ruhrgebiet sein Vorhaben dar und erbat deren persönliche Vorschläge für charakteristische Orte in ihren Bezirken.

     

    Die Umsetzung dieser Vorschläge wurde zur Herausforderung – nicht alle Motive hätte Schwertfeger unter fotografischen Gesichtspunkten selbst gewählt.

     

    „In der Regel hatte ich vorab keine Idee, welches Foto ich machen würde. Manchmal hatte ich nur eine Wegbeschreibung, habe den Ort danach gesucht und dann das erste Mal gesehen. Wenn möglich habe ich dann auch mein Foto gemacht. Es gab Situationen, in denen ich dachte, ich bekomme es nicht hin, aber prinzipiell habe ich das Projekt immer gut gefunden. Allerdings würde ich die Serie nicht komplett als künstlerische Arbeit präsentieren.“

     

    Die gezeigte Auswahl vermittelt einen intensiven Eindruck vom Facettenreichtum des Ruhrgebietes in der für Harald Schwertfegers Fotografien charakteristischen Ästhetik.

    Das Konzept hinter der Motiv-Auswahl verleiht den nicht abgebildeten Bewohnern des Ruhrgebiets Präsenz. Alle Bilder drücken das konkrete Interesse des Fotografen am wahren Leben der Menschen in der Ruhrregion aus.

     

    „Der Abschluss des Projektes ist für mich nicht das Ende, sondern eher der Beginn meiner Auseinandersetzung mit dem Ruhrgebiet. Der Himmel im Ruhrgebiet ist ja zum Beispiel auch etwas ganz Besonderes.“

     

    © Text Sabine Klement, 2012

    alle Zitate im Text von Harald Schwertfeger, Oktober 2012

     

    Handabzug auf PE-Papier 32×49/49x32cm, Abzüge auf Barytpapier sind auf Anfrage und gegen einen Aufpreis möglich

    Auflage 3 (+1EA), rückwärtig signiert

     

    Verkaufs-Preis (ungerahmt): je 800,-€

    Monatsmiete (gerahmt): ab 32,-€

    gerahmt unter Glas/mit Passepartout, Rahmenleiste aus  dunkelgrauem, gebürsteten Aluminium, 2cm breit, Außenmaß 50×70/70x50cm

     

    Button Werkuebersicht ansehen